Startseite » Rezepte » Rezept für Apfel Muffins – sehr fein
  • Fertige Muffins

  • Zutaten für die Muffins

  • Obst für die Muffins

  • leere Backförmchen

  • Gefüllte Backförmchen

Rezept für Apfel Muffins – sehr fein

Schwierigkeitsgrad: einfachZubereitungszeit: 70 min

Zutaten:

  • 12 Papierförmchen für Muffins und eine Muffin Backform mit 12 Muffin Plätzen
  • 2-3 nicht zu saftige Äpfel, z.B. Boskop
  • 250 g Mehl
  • 125 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1/2 Päckchen Backpulver (rund 2 Teelöffel)
  • rund 100 ml Pflanzenöl, z.B. Sonnenblumenöl
  • 250 g fettarmer Naturjoghurt
  • 1 Ei
  • je nach Geschmack ½ Teelöffel Zimt oder 1 Teelöffel Kakao
  • 2-3 Esslöffel Zitronensaft (für die Äpfel, damit diese nach dem Schneiden nicht braun werden)

Zubereitung:

  1. Zuerst werden die Äpfel gewaschen, anschließend geschält, entkernt, in Würfel geschnitten und mit Zitronensaft beträufelt. Dieser verhindert, dass die Apfelstücke vorzeitig braun werden. Es empfiehlt sich hier nur Apfelsorten zu verwenden, die weniger saftig sind, z.B. Boskop, da ansonsten die Muffins zu viel Feuchtigkeit bekommen und nicht richtig durchbacken.
  2. Backofen vorheizen. Die ideale Backtemperatur liegt bei 160° Umluft bzw. bei 180° Ober- Unterhitze. Auch die Muffin Förmchen können jetzt schon vorbereitet werden. Dazu die Papierförmchen in das Muffin Backblech setzen.
  3. Im nächsten Schritt Mehl und Backpulver mischen und in die Rührschüssel der Küchenmaschine geben.
  4. Anschließend das Ei verquirlen. Zucker, Vanillezucker, Öl, Ei, Joghurt und eventuell Zimt bzw. Kakao werden jetzt ebenfalls in die Schüssel der Küchenmaschine gefüllt und das Ganze dann für 2-3 Minuten gut durchmengen lassen, erst auf kleinster Stufe, dann auf einer mittleren bis hohen Stufe.
  5. Zum Schluss die Äpfel hinzugeben und bei leichter Stufe kurz unterheben lassen.
  6. Sollte der Teig zu fest sein, kann ein Schuss Milch helfen, ihn leichter zu machen
  7. Den Teig in die Förmchen füllen und die Muffins auf mittlerer Schiene für rund 30 Minuten backen.
  8. Den Backofen anschließend abschalten, aber die Muffins noch rund 5 Minuten im Backofen ruhen lassen.
  9. Anschließend die Muffins aus dem Backofen nehmen, 5 Minuten abkühlen lassen und dann aus der Backform nehmen. Je nach Geschmack dekorieren (dazu müssen die Muffins vollständig erkaltet sein).

Fazit:

Ein sehr einfaches aber leckeres Rezept. Die Muffins sind sowohl für Geburtstagsfeiern als auch für Zwischendurch bestens geeignet. Klein und Groß schmecken die leckeren Muffins. Das Dekorieren kann individuell gemacht werden und macht so jeden Muffin einzigartig.

Hinterlasse einen Kommentar