Startseite » Infos » Geschichte der Küchenmaschine

Geschichte der Küchenmaschine

Der Traum von einer Maschine, die Küchenarbeit erleichtert, ist jahrhundertealt. Die Geschichte der Küchenmaschine ist viel kürzer und beginnt in den 1950er Jahren.

Küchenmaschine – Was ist das eigentlich?

Heute wird unter einer Küchenmaschine ein stationäres multifunktionales Haushaltsgerät, das mit einem Elektromotor ausgerüstet ist, verstanden. Zu den klassischen Kernfunktionen einer Küchenmaschine gehören Schneiden, Reiben und Umrühren. Moderne Küchenmaschinen können freilich viel mehr.

Knetmaschinen, Brotbackautomaten und Mixer sind keine Küchenmaschinen im modernen Verständnis, denn sie verfügen nur über wenige Funktionen.

1950er-Jahre – die ersten Küchenmaschinen entstehen

Alte Küchenmaschine

Küchenmaschine von Privileg, Modell aus den 1990er-Jahren

Bereits Anfang der 1950er-Jahre gab es die ersten Küchenmaschinen, die den heutigen bereits ähnlich aussahen. In Deutschland wurde eine elektrische Küchenmaschine bereits 1952 von der Firma Bosch präsentiert. Die Maschine, die den Namen „Neuzeit“ trug, verfügte über eine Rührschüssel aus Email und einen Standmixeraufsatz und konnte schneiden, mixen, rühren und reiben. Dieses Modell, ob mit einem integrierten Standmixer oder ohne, diente vielen Herstellern als Vorbild und wurde immer weiter perfektioniert.

 

 

 

Evolution der Küchenmaschine – Immer mehr Funktionen

Multifunktionalität ist das Kennzeichen einer Küchenmaschine. In diese Richtung entwickeln sich die Maschinen seit ihrer Erfindung, so dass sie immer mehr Haushaltsgeräte in sich integrieren. Vielleicht gibt es in ein-zwei Jahrzehnten nur ein Küchengerät – eine universelle Küchenmaschine. Vielleicht geht der Fortschritt aber auch andere Wege.

Standard-Funktionen einer modernen Küchenmaschine im Überblick:

  • Obst und Gemüse schneiden
  • Raspeln
  • Hackfleisch zubereiten
  • Teig kneten
  • Schlagsahne schlagen und Eischnee zubereiten
  • Rohes und gekochtes Obst und Gemüse pürieren
  • Entsaften
  • Zitrus-Presse
  • Ice-Crush-Funktion
  • Cocktails, Shakes und Smoothies usw. mixen
Neue Küchenmaschine

Moderne Kompakt-Küchenmaschine Styline aus dem Hause Bosch

Leiser, stärker, bunter

Küchenmaschine war und blieb ein stationäres Gerät und ist somit wenig mobil. Der Trend zu einer Kompakt-Küchenmaschine hält an: Moderne Designer bemühen sich, die Geräte trotz Multifunktionalität relativ klein zu halten.

Statt Email werden die Rührschüssel und der Standmixer-Aufsatz einer modernen Küchenmaschine aus Kunststoff oder Metall hergestellt.

Eine Küchenmaschine wurde im Laufe der Jahre immer leiser, obwohl sie auch heute noch nicht zu den leisesten Küchengeräten gehört.

Weiterhin wurden die Elektromotoren der Küchenmaschinen zunehmend leistungsfähiger: Manche Modelle besitzen eine wuchtige Kraft von 1600 W, Tendenz steigend. Solche Küchenmaschinen erfüllen ihre Funktion noch schneller und effektiver.

Obwohl Haushaltsgeräte immer noch als „Weiße Ware“ bezeichnet werden, bekennen immer mehr Küchenmaschinen Farbe. Knallige leuchtende Farbtöne oder dezente Farbkombinationen – für jeden Geschmack gibt es eine passende Küchenmaschine.

Zu erwähnen sind auch die Bemühungen der Entwickler, ein „One-Touch-Gerät“ zu kreieren, also eine Maschine, die nur mit einem einzigen Regler ausgestattet ist. Küchenmaschinen werden in ihrer Bedienung immer einfacher und das auch trotz dem breiten Sortiment an Zubehör. Hier geht die Tendenz zu einem Gerät, das sich intuitiv bedienen lässt und alle Gebrauchsanweisungen überflüssig macht.

Erfahrungen aus dem Weltraum – planetarisches Rührsystem

Bei den Küchenmaschinen, die auch als Knetmaschinen einsetzbar sind, wird aktuell das sog. planetarische Rührsystem verwendet, bei dem sich das Werkzeug sich um die eigene Achse und gleichzeitig um die Mittelachse dreht. So routieren die Planeten nicht nur um die Sonne, sondern auch um ihre Achse. Die planetarische Methode garantiert, dass der Teig perfekt durchgeknetet wird.

Kochtalente unter den Küchenmaschinen

Einige Hersteller fügen den traditionellen Funktionen einer Küchenmaschine eine weitere hinzu und bringen der Küchenmaschine Kochen bei. Somit ist ein fast universales, aber auch ziemlich teures Küchengerät da. Unter den Herstellern von kochenden Küchenmaschinen sind z.B. Vorwerk mit seinem Thermomix oder Kenwood zu nennen. Die Rührschüssel dient als ein Küchentopf, außerdem ist dank dem speziellen Aufsatz Dampfgaren möglich. Eine solche Küchenmaschine ist ein richtiger Tausendsassa und ist außerdem sehr kompakt.

Entwicklung der Küchenmaschine – die Trends in Kürze:

  • Wachsende Zahl an Funktionen, Küchenmaschine als universales Gerät der Zukunft
  • Robuste und leichte Materialien für die Rührschüssel und Zubehör
  • Leise, aber leistungsstarke Motoren
  • Elegantes Design und große Auswahl an Farben
  • Einfache, sogar intuitive Bedienung
  • Küchenmaschine als Kochtopf und Dampfgarer

In den sechs Jahrzehnten seit ihrer Erfindung entwickelten sich die Küchenmaschinen zu vielseitigen Küchenhelfern, die immer mehr Geräte ersetzen können. Trotz allen Veränderungen bleibt das Ziel einer Küchenmaschine immer gleich: Die Küchenarbeit zu erleichtern und für mehr Spaß am Kochen zu sorgen.

Hinterlasse einen Kommentar